Einrichten

Sichtschutz für das Badezimmerfenster: Bitte nicht stören

Torben Schröder

Im Badezimmer wollen wir nicht gestört werden. Wenn Ihr Bad ohnehin im zweiten Stock Richtung Wald liegt – wunderbar. Wenn nicht, dann brauchen Sie aber nicht sofort einen Umbau Ihres Hauses in Betracht zu ziehen. In diesem Artikel stellen wir Ihnen blickdichte Verglasungen und weitere Sichtschutzelemente für das Badezimmerfenster vor.

Blick in ein Badezimmer mit Holzboden und weisser Sanitäreinrichtung.
© Getty Images

In diesem Artikel

Blickdichtes Glas

Wenn Sie morgens, nachdem der Wecker geklingelt hat, schläfrig und frierend ins Badezimmer gehen und von der Sonne durch das Fenster geweckt und gewärmt werden, ist das einfach herrlich. Aber wo Sonnenstrahlen durchgelangen, können Sie ebenfalls von neugierigen Blicken des Nachbarn oder von Passanten an der Strasse gestört werden. Die Lösung heisst blickdichtes Glas. Im Folgenden zeigen wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten für das Bad.

Milchglas

Hierbei handelt es sich um Weissglas, das durch eine besondere Behandlung während der Schmelze eine Opazität erhält, also das Gegenteil von Transparenz. Mit anderen Worten: Es wird trüb. Verantwortlich ist das Beimischen von Zinnoxid, Kalk oder Fluorid. Der Clou bei Milchglas: Es lässt zwar keine Blicke mehr durch, aber weiterhin die Sonnenstrahlen.

Die Vorteile im Überblick:

  • Schmutzunempfindliche Oberfläche
  • Ein neutraler Look, der zu minimalistischen Wohnkonzepten im Bad passt
Eine Frau kämmt sich im Bad die Haare und blickt durch ein geöffnetes Fenster mit Ornamentglas nach draussen.

Sogenanntes Ornamentglas verfügt über eingearbeitete Strukturen, die den Blick in beide Richtungen verschwimmen lassen und dadurch Sichtschutz bieten.

Ornamentglas

In dieses Glas werden während der Produktion Strukturen eingearbeitet – deshalb trägt es alternativ auch den Namen Strukturglas. Eintreffendes Tageslicht wird gebrochen, was dazu führt, dass wir nicht mehr richtig hindurchsehen können. Menschen sind nur noch als verschwommene Umrisse zu erkennen und Farben nur grob zu erahnen. Sein etwas altmodisches Image hat das Ornamentglas längst abgelegt – dank der grossen Auswahl an unterschiedlichen Strukturen, die zu jedem Stil passen.

Die Vorteile im Überblick:

  • Lässt Sonnenstrahlen nach innen durch
  • Grosse Auswahl an unterschiedlichen Strukturen

LC-Glas

Dieses Material gehört zu den sogenannten intelligenten Verglasungen, die auf Knopfdruck oder auch automatisch bei entsprechender Sonneneinstrahlung ihre Oberfläche verändern können. LC steht für Liquid Crystal, also Flüssigkristall. LC-Glas besteht aus zwei Glasscheiben, in deren Mitte ein Flüssigkristallfilm eingebettet ist.

Die Flüssigkristallmoleküle streuen das einfallende Licht so stark, dass die Scheibe – ähnlich wie bei Milchglas – opak wird. Legt man per Schalter eine elektrische Spannung an das Glas an, ordnen sich die Moleküle und die Scheibe wird transparent. So können Sie im Badezimmer praktisch auf Knopfdruck für Privatsphäre sorgen. Jedoch ist der Anschaffungspreis recht hoch. Einen Sonnenschutz bietet das LC-Glas übrigens nicht.

Die Vorteile im Überblick:

  • Privatsphäre auf Knopfdruck
  • Zwei verschiedene Zustände des Fensters möglich

Schaltbare Folie

Ursprünglich wurde Verbundsicherheitsglas aus Sicherheitsgründen hergestellt. Eine in der Mitte eingearbeitete Folie verhindert bei einem Defekt das komplette Zerschlagen der Scheibe, weil die Scherben an der Folie haften bleiben. Alternativ kann diese Folie auch farbig oder blickdicht verarbeitet werden.

Die Hightech-Lösung ist eine Sichtschutzfolie, die auf Knopfdruck Blickdichtigkeit herstellt, die sogenannte schaltbare Folie. Der grosse Vorteil ist, dass diese Folien auf bestehenden Badfenstern einfach nachgerüstet werden können. Sie werden auf die jeweilige Grösse zugeschnitten und aufgeklebt. Im ausgeschalteten Zustand können Sie ganz normal hindurchschauen. Legen Sie per Fernbedienung oder auch per App eine Spannung an, wird die Fensterfolie trüb und bietet den gewünschten Sichtschutz.

Die Vorteile im Überblick:

  • Lässt sich einfach nachrüsten
  • Folie ist rückstandslos entfernbar

Bewegliche Sichtschutze

In der Regel kostengünstiger und dank eines breiten Angebots einfacher zu beschaffen sind bewegliche Vorrichtungen am Fenster oder am Fensterrahmen. Neben Sichtschutz bieten Rollos, Plissees und Co. auch noch die Möglichkeit, das Badezimmer optisch aufzuwerten. Hier ein paar Ideen für Sie.

Rollo

Im Prinzip für jeden Raum in Ihrem Haus eine Option, um Sichtschutz herzustellen – so auch für Ihr Badezimmer: das Rollo. Achten Sie beim Kauf darauf, dass das Material feuchtraumgeeignet ist. Die Vorrichtung befestigen Sie in der Regel über dem Rahmen in der Wand. Wenn Sie nicht bohren möchten, gibt es auch Varianten, die Sie direkt an das Badezimmerfenster klemmen können.

Die Vorteile im Überblick:

  • Verschiedene Montageoptionen
  • Grosse Auswahl an Massen, Farben, Stoffen und Mustern
Blick in ein Badezimmer mit dunklen Bodenfliesen, weisser Keramik und einem Rollo am Badezimmerfenster.

Mit einem Rollo stellen Sie bei Bedarf Sichtschutz an Ihrem Badezimmerfenster her.

Plissee

Im Gegensatz zum Rollo kann ein Plissee nicht nur aus- und wieder eingerollt werden, sondern innerhalb von zwei Aluminiumschienen flexibel hoch- und runtergeschoben werden. Sie haben also mehr Möglichkeiten, um gewünschte Flächen auf dem Fenster zu verdecken.

So können Sie zum Beispiel den oberen Bereich frei lassen. Das Plissee wird direkt im Rahmen befestigt – viele Hersteller bieten auch hier Montagevarianten an, bei denen Sie nicht bohren müssen. Die Abmessungen, sowohl in der Breite als auch in der Länge, sind zumeist auf handelsübliche Fenster beschränkt. Wenn Sie ein Plissee an einem besonderen Badfenster anbringen wollen, sollten Sie sich über eine Massanfertigung informieren.

Die Vorteile im Überblick:

  • Simple Anbringung
  • Flexibel arretierbar

Fensterläden

Vielleicht ein etwas ungewöhnlicher Vorschlag, aber dennoch einer mit sehr viel Charme: Fensterläden. In südlichen Ländern setzen sie stilprägende Akzente an den Hausfassaden – warum holen Sie sich das mediterrane Flair also nicht in das eigene Bad?

Fensterläden werden aussen angebracht und sollten natürlich zum Stil des Hauses passen. Sie wirken eher an historischen Gebäuden. Für moderne Häuser gibt es aber eine ähnliche Variante: die Schiebeläden. Sie werden nicht wie Fensterläden an Flügeln nach aussen aufgeklappt, sondern wie bei einer Schiebetür in einer horizontalen Laufschiene geöffnet.

Die Vorteile im Überblick:

  • Charmante Optik
  • Zusätzliche isolierende Wirkung

Die Kosten für einen Sichtschutz

Im Folgenden finden Sie die Kosten, mit denen Sie für die oben vorgestellten Sichtschutzvarianten ungefähr rechnen müssen.

  • Sichtschutz
  • Kosten
  • Milchglas
  • 20–100 Franken je qm²
  • Ornamentglas
  • 40–150 Franken je qm²
  • LC-Glas
  • > 1000 Franken je qm²
  • Schaltbare Folie
  • ca. 250 Franken je qm²
  • Rollo
  • 30–80 Franken p. Stk.
  • Plissee
  • 20–50 Franken p. Stk.
  • Fensterläden
  • 100–120 Franken je qm²

Fazit: Privatsphäre herstellen leicht gemacht

Mit Milchglas, Ornamentglas oder mit einer intelligenten Folie? Mit einem Rollo, einem Plissee oder mit Fensterläden? Die Optionen, für Sichtschutz an Ihrem Badezimmerfenster zu sorgen, sind zahlreich. Den grössten Unterschied macht der Preis aus.

Als Nächstes lesen

Auf unserer Website verwenden wir Cookies und Analyse Tools um die Nutzerfreundlichkeit auf der Website stetig zu verbessern, damit wir Ihnen einen optimalen Service bieten können und die Werbung für Sie auf unserer Website und Werbepartner zu personalisieren. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Bestimmungen können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.