Eine Frau sitzt vor einem Sekretär. Sie telefoniert und vor ihr steht ein Computer.
© Getty Images / Rainer Berg

Einrichten

Möbel für kleine Räume: Die neuen Platzsparwunder

Susanne Loacker

Ob im Tiny House oder in der Altbauwohnung: Platzprobleme gibt es wohl in jedem Zuhause. Doch mit cleveren Lösungen lässt sich der vorhandene Raum oft viel besser nutzen als gedacht. Wir stellen sieben Ideen vor, wie Sie zusätzlichen Stauraum schaffen können – einige davon sind sogar multifunktional.

1. Den Platz unter der Treppe nutzen

Unter der Treppe ist oft Platz frei – man muss ihn nur intelligent nutzen. Eine Möglichkeit ist ein Regalsystem, das in verschiedenen Grössen erhältlich ist und so gut unter die Treppe passt. Ein solches ist zum Beispiel in verschiedenen Farbausführungen bei Jelmoli (ab rund 160 Franken) erhältlich.

2. Kinder- oder Teeniebett mit Stauraum

Im Zimmer der Kids herrscht oft ein Chaos. Wenn dann die Eltern zum Aufräumen drängen, sind Töchterchen und Sohnemann sicher froh, wenn sie ein paar Dinge sehr unkompliziert in den Schubladen unter dem Bett verschwinden lassen können. Mit dem Jugendbett Släkt von Ikea (279 Franken) geben Sie den Kindern die Chance, zumindest scheinbar Ordnung im Zimmer zu haben.

In einem bunt eingerichteten Kinderzimmer ist ein Bett mit drei integrierten Schubladen zu sehen.

Im Kinderzimmer schaffen Schubladen unter dem Bett zusätzlichen Stauraum.

3. Die Dachschräge nutzen

Ein toller Hingucker ist ein farbiger Gleittürenschrank, der sich in die Dachschräge schmiegt. Dieser hier ist eine Massanfertigung von Jutzi’s Schrankladen (Preis auf Anfrage). Auch ein Schreibtisch lässt sich in einer Dachschräge unterbringen – so integrieren Sie ein Büro in den Wohnraum.

4. Ich bin auch ein Bett

Ein Bettsofa ist der klassische Multitasker. Das Schlafsofa Nairobi von Dieter Knoll (bei Möbel Pfister, in der gezeigten Ausführung 1179 Franken) ist auf Bestellung in diversen Ausführungen zu haben. Dieses hier besitzt eine Liegefläche von 1,40 Meter auf 2 Meter.

5. Couchtisch plus Zeitungsständer

Wer kennt das nicht: Zeitungen, Magazine und Kataloge liegen wild verstreut auf dem Sofa. Kommt Besuch, räumt man sie schnell weg, um Platz zu schaffen. Mit dem Couchtisch Multiple Bronx (bei Mutoni für 107 Franken) haben Sie dieses Problem nicht mehr. Der Couchtisch ist 1,10 Meter lang, 60 Zentimeter breit und 40 Zentimeter tief.

6. Tischlein streck dich

Wer oft Gäste einlädt, aber nicht über Platz für einen riesigen Esstisch verfügt, schafft mit diesem Tisch von Hamler (bei Beliani für ca. 850 Franken) Abhilfe. Der weisse Edelstahltisch ist 90 Zentimeter breit und beansprucht in der Länge 1,80 Meter. Er lässt sich bei Bedarf auf 2,20 Meter ausziehen – da haben dann gleich zwei Personen mehr Platz.

In einem ganz in weiss gehaltenen Wohnzimmer steht ein Esstisch, den man nach Bedarf ausziehen kann.

Ein ausziehbarer Esstisch ist hilfreich für Gastgeber mit wenig Platz.

7. Homeoffice zum Wegklappen

Der gute alte Sekretär ist ein Platzsparer par excellence: Er bietet Stauraum und die Arbeitsfläche kann hochgeklappt werden. Als Zweit-Arbeitsplatz super praktisch. Erhältlich z.B. bei Jelmoli (Mette, ca. 350 Franken, in verschiedenen Farben).

Als Nächstes lesen

Auf unserer Website verwenden wir Cookies und Analyse Tools um die Nutzerfreundlichkeit auf der Website stetig zu verbessern, damit wir Ihnen einen optimalen Service bieten können und die Werbung für Sie auf unserer Website und Werbepartner zu personalisieren. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Bestimmungen können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.