Einrichten

Christbaumschmuck: klassisch, bunt oder kubistisch

Susanne Loacker

Nein, verreisen werden wir diese Weihnachten eher nicht. Also machen wir es uns zu Hause so gemütlich wie möglich – inklusive Christbaum. Egal, ob echt oder künstlich, gross oder klein: Auf die Deko kommt es an. Und die soll passen. Wir machen sieben Vorschläge für alle: für die, die mit ihren Kids basteln, für die, die sich gerne etwas Edles kaufen, für Traditionalisten und für Rule-Breakerinnen. In vielen Familien ist Weihnachten ein Traditionsanlass: Es gibt das Essen, das es schon bei Oma immer gab, und der Baum wird so geschmückt wie jedes Jahr. Das ist wunderschön – und irgendwann ein bisschen langweilig. Wie wäre es, wenn Sie Ihrem Christbaum dieses Jahr ein neues Outfit gönnen würden?

Christbaumkugeln in Form von Katzen, Eistüten, Regenbogen, Ballontier und Ananas liegen, gemeinsam mit Tannenzweigen, auf einer Holzkiste.
© Getty Images/iStockphoto

In diesem Artikel

1. Buntes basteln mit den Kids

Sieht super süss aus und wird alle noch jahrelang an einen gemeinsamen Ausflug in den Wald erinnern: Bei trockenem Wetter Kiefernzapfen sammeln gehen und diese mit kleinen bunten Filz-Pompons bekleben, jede und jeder in seinen Lieblingsfarben. Oder alle mit Regenbogenmuster – kostet nicht viel, ist aber ganz einfach und sieht sehr hübsch aus.

Empfehlung unserer Redaktion

Zur Ergänzung des Artikels hat die Redaktion einen passenden Inhalt von Pinterest herausgesucht. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich stimme zu, dass externe Inhalte geladen werden. Damit können personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang der Datenverarbeitung durch Dritte. (Weitere Infos in der Datenschutzerklärung)

2. Ganz traditionell

Wer es eher klassisch und besinnlich mag, kommt bei der traditionellen Porzellan-Deko von Villeroy & Boch auf seine Kosten. Das Dreierset aus Santa, Reh und Christkind ist liebevoll bemalt und bildet einen schönen Blickfang im Baumschmuck. Seit 1748 produziert das Traditionsunternehmen Porzellan – kein Wunder also, dass der Christbaumschmuck sehr wertig ist. Erhältlich ist das Set bei Villeroy & Boch für rund 39 Franken (Stand: 2. Dezember 2020).

Empfehlung unserer Redaktion

Zur Ergänzung des Artikels hat die Redaktion einen passenden Inhalt von Pinterest herausgesucht. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich stimme zu, dass externe Inhalte geladen werden. Damit können personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang der Datenverarbeitung durch Dritte. (Weitere Infos in der Datenschutzerklärung)

3. Unweihnachtlicher Christbaumschmuck

Wer mit der Weihnachtszeit, den typischen Motiven und Farben so überhaupt nichts anfangen kann, entscheidet sich in diesem Jahr vielleicht für den «herrlich unweihnachtlichen Christbaumschmuck» von Butlers. Von der Ananas über den Regenbogen bis zur Eistüte ist hier alles dabei, was das Deko-Herz, aber eben nicht das Weihnachtsherz begehrt. Schrill, kitschig und bunt ja, festlich weihnachtlich nein. So kann das unweihnachtliche Fest kommen.

Empfehlung unserer Redaktion

Zur Ergänzung des Artikels hat die Redaktion einen passenden Inhalt von Pinterest herausgesucht. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich stimme zu, dass externe Inhalte geladen werden. Damit können personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang der Datenverarbeitung durch Dritte. (Weitere Infos in der Datenschutzerklärung)

4. DIY

Auf ihrem DIY-Blog zeigt Ria eine ebenso einfache wie spannende Idee für selbstgemachten Christbaumschmuck: Alles, was Sie brauchen:

  • Holzscheiben
  • eine sternförmige Papierschablone
  • weisse Acrylfarbe
  • Dekoschnur
  • ein Schwämmchen
  • einen Bohrer für die Löcher (alternativ lässt sich die Schnur auch mit Heissleim befestigen)

Jetzt geht es ans Basteln: Befestigen Sie die Schablone auf den Holzscheiben, tupfen Sie nun mit dem Schwamm die Acrylfarbe auf das Holz. Nun bohren Sie Löcher in die Holzscheiben und ziehen die Dekoschnur durch – alternativ können Sie die Schnur auch mit Heissleim befestigen. Und fertig ist eine schicke Variante einer Deko-Kette für den Christbaum. Wer es lieber bunt mag, kann natürlich auch zu anderen Farben als Weiss greifen. Und auch bei der Wahl der Schablone sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Empfehlung unserer Redaktion

Zur Ergänzung des Artikels hat die Redaktion einen passenden Inhalt von Youtube herausgesucht. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich stimme zu, dass externe Inhalte geladen werden. Damit können personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang der Datenverarbeitung durch Dritte. (Weitere Infos in der Datenschutzerklärung)

5. Ganz persönlich

Eine wirklich einmalig persönliche Christbaumkugel: mit dem eigenen Foto oder einem anderen Wunschmotiv. Die Kugeln sind in Rot, Gold oder Silber erhältlich und messen acht Zentimeter im Durchmesser. Eine ganz besondere Idee: Lassen Sie doch jedes Jahr ein anderes Familienmitglied auf einer solchen Kugel verewigen. Dann entsteht daraus mit der Zeit ein richtiges Familienalbum für den Weihnachtsbaum. Bei Geschenkidee gibt es die personalisierte Kugel für rund 20 Franken.

Empfehlung unserer Redaktion

Zur Ergänzung des Artikels hat die Redaktion einen passenden Inhalt von Pinterest herausgesucht. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich stimme zu, dass externe Inhalte geladen werden. Damit können personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang der Datenverarbeitung durch Dritte. (Weitere Infos in der Datenschutzerklärung)

6. Süsse Leckerei

Im Schokoladenland Schweiz ist natürlich auch essbarer Baumschmuck eine gute Idee. Immerhin soll der erste Christbaumschmuck überhaupt aus Blüten und essbaren Früchten bestanden haben. Dieser hier ist vielleicht ein kleines bisschen weniger gesund als Früchte – aber mindestens so lecker. Er kommt aus dem Schweizer Traditionshaus Lindt.

Sie können sich für die eher filigranen Engel in Weiss entscheiden oder für die Klassiker in Rot und Blau – mit der typischen Füllung. Beide Mischungen gibt es bei Piccantino für unter 10 Franken.

Empfehlung unserer Redaktion

Zur Ergänzung des Artikels hat die Redaktion einen passenden Inhalt von Instagram herausgesucht. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich stimme zu, dass externe Inhalte geladen werden. Damit können personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang der Datenverarbeitung durch Dritte. (Weitere Infos in der Datenschutzerklärung)

7. Kubistisch

An Weihnachten ist alles rund und herzig. Wem das zu fad ist, kann zwar die Motive mitmachen – für einmal aber in untypischer Form. Neben diesem leicht irritierenden Stern gibt es auch noch eine Schneeflocke, eine Tanne, ein Rentier und einen Pinguin in diesem Stil. Am lustigsten sehen sie aus, wenn sie alle miteinander am Baum hängen. Bei Ikarus Online kostet das Stück 23 Franken (Stand: 2. Dezember 2020).

Empfehlung unserer Redaktion

Zur Ergänzung des Artikels hat die Redaktion einen passenden Inhalt von Pinterest herausgesucht. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich stimme zu, dass externe Inhalte geladen werden. Damit können personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang der Datenverarbeitung durch Dritte. (Weitere Infos in der Datenschutzerklärung)

Als Nächstes lesen

Auf unserer Website verwenden wir Cookies und Analyse Tools um die Nutzerfreundlichkeit auf der Website stetig zu verbessern, damit wir Ihnen einen optimalen Service bieten können und die Werbung für Sie auf unserer Website und Werbepartner zu personalisieren. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Bestimmungen können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.