Einrichten

Black Friday 2020: 10 Kauftipps fürs Haus

Ulrich Safferling

Am 27. November ist es wieder soweit – Black Friday. Ab Mitternacht locken bis zu 70 Prozent Rabatt auf Möbel, Accessoires und Haushaltsgeräte. Die folgenden Sachen gehören zu den Top-Five-Produkten, auf die es Rabattjäger besonders abgesehen haben, denn bei ihnen lässt sich am Black Friday richtig gutes Geld sparen.

Ein massiver Holztisch aus einem einzigen Stück steht in einem Esszimmer. Im Hintergrund ist eine hölzerne Kommode zu sehen, durch eine Tür sieht man einen Teil der Küche.
© Getty Images

In diesem Artikel

1. Plättli und Parkett

Holzböden oder Natursteinplättli geben jedem Raum eine spezielle oder gar luxuriöse Note. Doch je grösser die Fläche, desto teurer wird der exklusive Belag, der pro Quadratmeter locker 50 Franken und mehr kosten kann. Da bietet der Black Friday die richtige Gelegenheit, das neue Wohnzimmer oder das renovierte Bad zum halben Preis auszulegen.

Tipp: Mit dem Rabatt entweder Geld sparen oder mit dem geplanten Budget die schönere Variante bestellen.

Empfehlung unserer Redaktion

Zur Ergänzung des Artikels hat die Redaktion einen passenden Inhalt von Instagram herausgesucht. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich stimme zu, dass externe Inhalte geladen werden. Damit können personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang der Datenverarbeitung durch Dritte. (Weitere Infos in der Datenschutzerklärung)

2. Massivholzmöbel

Massives Holz ist nicht nur schön anzusehen, sondern auch nachhaltig. Und eine lange Tafel im Esszimmer macht aus dem Essen mit Freunden schon fast einen Event. Auch Regale, Stühle oder Kommoden wirken in Vollholz deutlich edler. Wer Massivholz statt Furnier bestellt, muss normalerweise tiefer in die Tasche greifen. Da lohnt es sich, auf den Black Friday zu warten und das gute Stück erst dann zu bestellen.

Tipp: Beliebte Klassiker sind heiss begehrt. Es lohnt sich, bereits ab Mitternacht auf Online-Schnäppchenjagd zu gehen.

Empfehlung unserer Redaktion

Zur Ergänzung des Artikels hat die Redaktion einen passenden Inhalt von Instagram herausgesucht. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich stimme zu, dass externe Inhalte geladen werden. Damit können personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang der Datenverarbeitung durch Dritte. (Weitere Infos in der Datenschutzerklärung)

3. Cheminéeofen

Cheminées oder Kachelöfen sind in der Schweiz sehr beliebt. Cheminéeofen lassen sich schnell aufstellen, der Anschluss an den Hauskamin ist oft einfach und das neue Interior-Stück verwandelt im Nu die ganze Atmosphäre im Raum. Die guten Schwedenöfen kosten allerdings schnell ein paar Tausend Franken. Eine Investition, die am Black Friday günstiger wird. Reduktionen von 20 Prozent sind realistisch und meist nicht nur auf einen Tag begrenzt.

Tipp: Cheminéeöfen sind oft bis zur Weihnachtszeit in Aktion.

Empfehlung unserer Redaktion

Zur Ergänzung des Artikels hat die Redaktion einen passenden Inhalt von Instagram herausgesucht. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich stimme zu, dass externe Inhalte geladen werden. Damit können personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang der Datenverarbeitung durch Dritte. (Weitere Infos in der Datenschutzerklärung)

4. Gartenhüsli

Natürlich spricht die Jahreszeit nicht für Gartenarbeit, aber wer will bei 50 oder mehr Prozent Rabatt schon nein sagen, wenn es um ein ganzes Gartenhaus geht? Dann darf es auch mehr als das schlichte 1000-Franken-Modell für die Gerätschaften sein. Schliesslich gibt es wunderbare Blockhäuser mit Terrasse oder solche, die als Gartensauna dienen. Meist bieten die Hersteller schon im Herbst ihr aktuelles Programm günstiger an. Am Black Friday ist dann der grosse Ausverkauf mit Maximalrabatt, der ein Schnäppchen garantiert.

Tipp: Achtung beim Preisvergleich – unbedingt die Ausstattung und die Lieferkonditionen klären.

Empfehlung unserer Redaktion

Zur Ergänzung des Artikels hat die Redaktion einen passenden Inhalt von Instagram herausgesucht. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich stimme zu, dass externe Inhalte geladen werden. Damit können personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang der Datenverarbeitung durch Dritte. (Weitere Infos in der Datenschutzerklärung)

5. Lampen und Leuchten

Schöne Lampen haben ihren Preis, der vor allem durch das Design bestimmt wird. Nicht selten entscheidet man sich deshalb für einen Kompromiss aus Gestaltung und Preis. Am Black Friday sieht das anders aus, denn dann purzeln die Preise und die Designerlampen werden erschwinglich. Bereits vor der grossen Rabattaktion senken Anbieter wie Micasa und Lumimart oft die Preise und sorgen so für Kauflaune.

Tipp: Die Nerven behalten und bis zum Black Friday warten.

Empfehlung unserer Redaktion

Zur Ergänzung des Artikels hat die Redaktion einen passenden Inhalt von Instagram herausgesucht. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich stimme zu, dass externe Inhalte geladen werden. Damit können personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang der Datenverarbeitung durch Dritte. (Weitere Infos in der Datenschutzerklärung)

6. Matratzen

Was kostet eine gute Matratze? Nicht die meistverkaufte, sondern eine wirklich gute, rückenschonende? So ein Exemplar fängt nicht unter 1000 Franken an und das ist noch längst nicht das obere Ende der Angebote. Erlischt die Garantie gegen das Durchliegen nach zehn Jahren, kommt die Matratze an ihr Lebensende. Doch eine gute Matratze, die Sie bei Fachhändlern wie Schlafwohl sogar während der ganzen Black-Friday-Woche bekommen, ist wichtig für gesunden Schlaf. Deshalb sollte der Austausch nicht lange aufgeschoben werden, sondern am besten gleich am Black Friday geschehen, wenn die wirklich gute Matratze zum Schnäppchenkurs zu haben ist.

Tipp: Vorher probeliegen und die richtige Matratze wählen.

Ein Doppelbett im Schlafzimmer mit Tagesdecke und Kissen, daneben steht ein Beistelltisch mit einer Pflanze darauf, im Hintergrund sind ein Fenster und ein Spiegel zu sehen.

So schön ein Schlafzimmer aussehen mag, es kommt auf die Matratze an. Gute Exemplare kosten schnell mehr als 1000 Franken – am Black Friday sind sie günstiger zu haben.

7. Staubsauger

Zur Grundausstattung von Haus und Wohnung gehört der Staubsauger. Ein Gerät, das im wahrsten Sinne des Wortes viel einstecken muss und starkem Verschleiss unterliegt. Klemmt das Kabel oder gleitet die Bürste nicht mehr sauber über den Boden, wird die Hausarbeit strapaziös. Höchste Zeit, ein paar Hundert Franken in die Hand zu nehmen und einen Ersatz zu kaufen. Den gibt es am Black Friday ein ganzes Stück günstiger und die moderne Technik sorgt für neue Freude.

Tipp: Vorher schon mal die Preise vergleichen und auf Aktionen achten, damit am Black Friday wirklich mehr Rabatt als sonst rausspringt.

Ein Roboter-Staubsauger auf einem Parkettboden, im Hintergrund sind im Anschnitt ein Sofa und ein Vorhang zu sehen.

Staubsaugen gehört für die meisten Menschen nicht zum Hobby. Ein Roboter-Staubsauger übernimmt diese Aufgabe und ist am Black Friday zum Schnäppchenpreis zu haben.

8. TV und Co.

Die beliebteste Heimelektronik sind der Flachbildschirm und der Computer. Sparen lässt sich da über das ganze Jahr, je nach Produktzyklus und speziellen Aktionen wie zur Fussball-Weltmeisterschaft. Doch am Black Friday ist noch mehr drin – wenn so ziemlich alle Top-Marken ihre Special Deals offerieren.

Auch eine gute Idee für den Black Friday 2020: Monitore und Bürostühle. Mit dem richtigen Equipment geht die Arbeit im Homeoffice doch gleich einfacher von der Hand.

Tipp: Bei Online-Elektronik-Shops wie digitec.ch, microspot.ch und interdiscount.ch fällt der Preisvergleich besonders leicht. Es lohnt sich dabei, an Black Friday regelmässig in den Onlineshops vorbeizuschauen – digitec.ch beispielsweise tauscht laufend ausverkaufte Produkte aus und rückt neue Angebote nach.

Ein Flachbildfernseher vor einer Betonwand im Industrial-Look; daneben sind Lautsprecher zu sehen. Im Vordergrund ist im Anschnitt eine Person auf einem Sofa zu sehen.

Heimelektronik wie Flachbildfernseher gehören zu den beliebtesten Einkäufen in der Schweiz. Warum mehr Geld als nötig ausgeben? Dafür gibt es den Black Friday.

9. Teppiche

Wer noch nie einen orientalischen Basar erlebt hat, muss nur bei einem Teppichhändler vorbeischauen. Dort gehört der Rabatt zum Geschäftsmodell und selbst Nachlässe von 50 Prozent sind typisch und nicht ruinös. Wer nicht auf klassische Orientteppiche erpicht ist, der findet trendige Teppiche im Einrichtungshaus. Um dort Platz für neue Ware zu schaffen, müssen Teppiche ausverkauft werden – entsprechend grosszügig sind die Rabatte besonders am Black Friday.

Tipp: Einige Rabatte gibt es nur mit Kundenkarte. Diese muss rechtzeitig vor dem Black Friday bestellt werden.

Empfehlung unserer Redaktion

Zur Ergänzung des Artikels hat die Redaktion einen passenden Inhalt von Instagram herausgesucht. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich stimme zu, dass externe Inhalte geladen werden. Damit können personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang der Datenverarbeitung durch Dritte. (Weitere Infos in der Datenschutzerklärung)

10. Vorhänge

Um im Schlaf- oder im Wohnzimmer einen Blickschutz zu haben, braucht es Vorhänge. Die passen selten von der Stange und müssen genäht werden. Dabei ist die Arbeit meist nicht das Teuerste, sondern der Stoff an sich. Da kommen für zehn Quadratmeter schnell 1000 Franken oder mehr zusammen. Oft müssen auch Gleiter angenäht oder der Stoff vorgewaschen werden. Am Black Friday lassen sich diese Summen halbieren.

Tipp: Immer beachten, dass die Lieferzeit für Vorhänge auf Mass meist einige Wochen beträgt.

Empfehlung unserer Redaktion

Zur Ergänzung des Artikels hat die Redaktion einen passenden Inhalt von Instagram herausgesucht. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich stimme zu, dass externe Inhalte geladen werden. Damit können personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang der Datenverarbeitung durch Dritte. (Weitere Infos in der Datenschutzerklärung)

Fazit: Sparen Sie richtig bei grossen Anschaffungen

Am Black Friday fallen die Preise noch mal richtig. Darauf muss man sich erstens vorbereiten, indem man sich schon konkrete Artikel aussucht und die Preise vergleicht, um wirklich ein Schnäppchen zu machen. Zweitens muss man auf die Aktualität der Produkte achten und die Lieferfristen und Konditionen checken. Und drittens heisst es schnell sein, denn am Black Friday beginnt der digitale Schnäppchenmarkt um Mitternacht – und nicht etwa mit dem Aufstehen.

Als Nächstes lesen

Auf unserer Website verwenden wir Cookies und Analyse Tools um die Nutzerfreundlichkeit auf der Website stetig zu verbessern, damit wir Ihnen einen optimalen Service bieten können und die Werbung für Sie auf unserer Website und Werbepartner zu personalisieren. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Bestimmungen können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.